Freitag, 8. März 2013

Gesichtsbürste von Ebelin im Test - Reine Gesichtshaut bekommen

Hey,

in meinem letzten Post habe ich euch aufgelistet, was ich mir alles bei DM gekauft habe.
Unter anderem eine Reinigungsbürste von Ebelin für das Gesicht.

Da ich eine Mischhaut mit einer stark öligen T-Zone habe und unter Mitessern auf der Nase leide, nutze ich diese Bürste sehr gerne. Sie sorgt dafür, dass abgestorbene Hautschüppchen abgetragen und die Poren besser ausgereinigt werden. Schon nach wenigen, aber mindestens 14 Tagen, ist eine Verbesserung und eine reinere Haut spür und sichtbar.

Ein Video zu dieser Bürste findet ihr hier: 


Man sollte bei zu trockener und dünner Haut jedoch vorsichtig sein. Die Verwendung der Bürste an diesen Stellen, kann zu Hautrötungen führen. Auch bei Akne, sollte man vorher mit dem Dermatologen des Vertrauens sprechen.

Ich kann die positive Wirkung einer solchen Bürste bestätigen und nutze diese sowohl Morgens, als auch am Abend.

Zuerst mache ich mein Gesicht mit warmen Wasser nass. Das hat den Effekt, dass die Poren sich öffnen. Dann lasse ich warmes Wasser über die Bürste laufen, trage mein Waschgel auf die Bürste auf und reinige dann in kreisenden Bewegungen mein Gesicht. Dadurch schäumt das Waschgel schön auf.

Danach wasche ich mein Gesicht mit warmes Wasser ab und trockne es mit dem Handtuch.

Dann folgt mein Gesichtswasser und danach dann meine Pflege.

Die Bürste ist im 3er Sparpack hier auf Amazon erhältlich.

Ich hoffe, dass dieser Post hilfreich war und danke für den Besuch meines Blogs.

Kommentiert gerne, ob ihr auch eine solche Bürste nutzt und wie es euch gefällt, bzw ob eure Haut dadurch auch reiner geworden ist.

Gepflegte Grüße,
Bastian




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen